Low Carb Götterquark – nur drei Zutaten

Low Carb Götterquark – nur drei Zutaten

Wenn es so warm ist, dann bereite ich fast ausschließlich schnelle und erfrischende Speisen zu. Und beim Dessert ist es auch so, dass ich den Ofen kalt lasse. Da meine Jungs alle derzeit im Fitnesswahn sind und den Sport intensiv betreiben, sind hier bei uns immer schnelle und vor allem proteinreiche Mahlzeiten an der Tagesordnung.

Quark gehört bei uns daher immer in den Einkaufswagen und der wird in allen Varianten verarbeitet. Vor zwei Tagen haben meine Kinder auf TikTok einen Götterquark entdeckt, den ich abgewandelt selbst ausprobiert habe. Da ich es frisch mag, habe ich mich für Zitrone und Waldmeister entschieden.

Das Rezept ist so einfach, dass man es in 5 Minuten selbst nachgekocht hat.

Rezept für Low Carb Götterquark

Zutaten:

1 Beutel Götterspeise (Waldmeister, Zitrone zb. Dr. Oetker)

ca. 6 EL Xucker light

250 Gramm Magerquark

Zubereitung:

Ihr gebt einen Beutel (13,4 Gramm) Götterspeise in ein Gefäß und mischt diesen mit Xucker light (oder Süßstoff, Flavdrops o.ä.). Darauf gebt ihr 250 ml heißes Wasser und verrührt dies schnell mit einem Schneebesen. Danach wird der Quark direkt untergerührt. Dies wird nun zu einer flüssigen Masse, die ihr in Gläser abfüllen könnt oder einfach in ein großes Gefäß gebt.

Für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank und ihr könnt euren Low Carb Götterquark genießen!

Das Ganze wird recht fest. Wenn ihr es fluffiger haben möchtet, dann probiert es mit der doppelten Menge Quark und Wasser: 500 Gramm Quark mit 500 ml Wasser und einem Beutel Götterspeise. Schmeckt die Süße einfach ab. Denn da sind sie Geschmäcker nicht immer gleich.

Ich habe die Gläser noch mit frischer Zitrone und Minze getoppt! Eiskalt genießen – bei den Temperaturen perfekt und ganz ohne Reue!

Wie findet ihr den Götterquark? Vielleicht auch schonmal ausprobiert?

2 Gedanken zu „Low Carb Götterquark – nur drei Zutaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: