Fahrrad gesattelt: Volle Fahrt voraus beim Wochenendtrip

Fahrrad gesattelt: Volle Fahrt voraus beim Wochenendtrip

(Anzeige)

Wie wunderschön ist doch dieser Herbst gerade, oder? Die Temperaturen sind einfach herrlich und der Himmel ist blau und die Luft klar. Da hält es uns am Wochenende nichts im Haus. Wir waren das gesamte Wochenende on Tour und haben am Samstag meine Schwester in Düsseldorf besucht. Das bedeutet für mich immer eine Auszeit, denn sie wohnt in einer ganz tollen Gegend, die zum Entspannen und Verweilen einlädt. Nah an der Natur und das Wasser ist auch nicht weit.

So haben wir uns aufgemacht und sie spontan überrascht. Da sie sich jüngst ein neues Fahrrad im Retro-Design zugelegt hat, haben wir direkt die neue Fahrradtasche daran ausprobiert, die ich in einem tollen Bordeaux-Rot von ZIMMER besitze. Die Fahrradtasche WINNIPEG ist nicht einfach nur eine Tasche, sondern eine Kombi mit Rucksackfunktion.

Das ist extrem praktisch, denn so kann die Tasche auch bei Ausflügen direkt auf die Schultern genommen werden.

Ich hatte den Rucksack beispielsweise am Sonntag bei unserem Ausflug zur Burg Eltz an der Mosel dabei. Da sind wir mit dem Auto angereist und ich hatte den Rucksack mit Verpflegung dabei. Er lässt sich extrem bequem tragen, da er so weich gepolstert ist und sehr hochwertig in der Verarbeitung. Das Obermaterial besteht robustem wasserabweisendem Canvas (Baumwolle) und hält sogar Regen stand. Der Tragegriff ist aus italienischem Echtleder.

Fahrradtasche

Im Rucksack befindet sich ein Hauptfach, wo unsere Brötchen und die Getränke Platz gefunden haben und natürlich auch noch meine Kamera, mit der ich die Eindrücke festgehalten habe. Für Wertsachen habe ich das Innenfach mit Reißverschluss genutzt.

Der Rucksack hat versteckte Haken, mit denen er einfach und schnell am Gepäckträger befestigt wird und später einfach wieder abgezogen werden kann. Das geht sehr easy und ist innerhalb weniger Sekunden erledigt. Außerdem gibt es Druckknöpfe zur Sicherung des Rucksacks am Fahrrad und einen wasserabweisenden Reißverschluss, um das Gepäck sicher zu verschließen.

Zur Befestigung des Rucksacks werden einfach die Schultergurte nach vorne geklappt. Danach wird die Lasche angehoben und das Ganze mit den Haken in den Gepäckträger gehängt. Im Anschluss wird der mittlere Riegel ausgeklappt und die Tasche ist gesichert. Danach werden die Schultergurte über Kreuz gelegt und mit Druckknöpfen gesichert.

Die Kombi aus Fahrradtasche und Rucksack verleiht unglaublich viel Flexibilität, wie ich finde und auch meine Kids finden den Look total stylisch.

Die Tasche ist auch ein super schönes Weihnachtsgeschenk, da man ihr die Hochwertigkeit einfach ansieht und gerade Naturliebhaber haben zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Doch nicht nur für die Freizeit verschafft ein Fahrrad viel Freiheit, gerade auch in Großstädten bietet es sich derzeit sehr an, das Fahrrad zu nutzen.

Denn die U-Bahnen sind teilweise überfüllt und Risiken bezüglich Corona & Co. sind einfach stärker auf so kleinem engen Raum. Der Stadtverkehr mit dem Auto ist teilweise nervenaufreibend, da sich im Berufsverkehr alles ballt. In die Tasche passt sogar ein Laptop und ihr habt alles dabei, was ihr braucht und das ohne Risiken einzugehen.

Wie steht ihr zum Fahrrad? Fahrt ihr gerne und oft? Und wo verstaut ihr euer Gepäck?

10 Gedanken zu „Fahrrad gesattelt: Volle Fahrt voraus beim Wochenendtrip

  1. Ich fahre täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit und versuche auch so das Meiste damit zu erledigen.
    Die Tasche ist toll. Da mein Fahrradkorb langsam kaputt geht werde ich mir diese man genauer anschauen.

  2. Also die Tasche ist der Knaller-so praktisch und sieht toll aus! Ich mag die Farbe Rot auch sehr gerne. Ich bin dieses Jahr sehr wenig Fahrrad gefahren, aber generell fahre ich gerne. Deine Bilder sind wirklich toll und es sieht nach einem gelungenen Ausflug aus! Liebe Grüße von Silvia

  3. Liebe Christine,
    sonst bin ich nur bei anderen ein Rotfan, aber die Tasche sieht super aus und scheint ausgesprochen praktisch und flexibel zu sein. Denn so richtig ‚hübsche‘ Fahrradtaschen, die man dann auch noch ohne Fahrrad passend transportieren kann, sieht man wirklich selten. Also, eine tolle Idee.
    Hab eine schöne Woche,
    Nicole

  4. Das ist eine sehr schöne Tasche. Die Farbe hast du auch sehr gut ausgesucht. Freue mich, dass du so viel Spaß beim Radeln hast. Ich kann es leider nicht mehr, aber habe eine Freundin die ständig mit dem Rad unterwegs ist, und ich werde ihr mal diese Tasche zeigen. Sie ist echt praktisch. Die Bilder sind ja echt toll geworden, ich musste auch gleich mal schauen wo diese Burg an der Mosel liegt. Da muss ich unbedingt mal hin, wenn ich mal wieder in der Region unterwegs bin.
    Lieber Gruß,
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: