Adieu Chips und Kekse: Gesunde Snackideen für eine bessere Konzentration

Adieu Chips und Kekse: Gesunde Snackideen für eine bessere Konzentration

Wir kennen sicherlich alle das Problem: Steckt man im Arbeits- oder Lernstress, kann eine gesunde Mahlzeit ganz schnell in der Prioritätenliste nach unten rutschen. Stattdessen greifen wir zum Snacken nach Energydrinks, Chips und Keksen – Hauptsache es ist schnell und einfach. Doch anstatt, dass uns solche verarbeiteten Lebensmittel die Energie liefern, die unser Gehirn braucht, um den Stress zu meistern und konzentriert zu bleiben, rast der Blutzucker nur kurzzeitig durch die Decke, bevor er wieder in den Keller sackt und unsere Energie mit sich reißt. Stattdessen wäre es viel besser, nach gesunden Snacks zu greifen, die uns genau die Nährstoffe liefern, die unser Kopf braucht, um fit zu bleiben. Diese gesunden Snacks sind optimal, um die Konzentration oben zu halten, wenn wir sie am meisten brauchen. Das Beste? Es ist ganz einfach und dazu noch lecker! (Spoiler-Alert: Schokolade steht auch auf der Liste!)

Nüsse

Nüsse und Samen sind der ideale Snack. Reich an gesunden Fettsäuren, Proteinen und Mineralien sind sie der perfekte Energielieferant für Körper und Geist. Im Grunde könnt ihr euch genau die Nussmischung zusammenstellen, die euch am besten schmeckt. Gut eignen sich zum Beispiel Erdnüsse, die reich an Magnesium sind und die Leistungsfähigkeit von Nerven und Gehirn steigern können. Auch Walnüsse eignen sich hervorragend, denn sie enthalten das Omega-3 ALA, das unsere kognitiven Fähigkeiten fördert. Auch Mandeln eignen sich hervorragend, die reich an Proteinen und Fettsäuren nicht nur lecker schmecken, sondern auch lang satt halten. Doch von Pistazien bis Cashews sind alle Nüsse super Energielieferanten für unser Gehirn. Es ist übrigens eine gute Idee, selbst eure Studentenfuttermischung zusammenzustellen. So könnt ihr nicht nur selbst bestimmen, welche Nüsse und getrockneten Früchte in die Mischung kommen, sondern geht auch sicher, dass sie nicht zu viel Salz enthalten, wie es oft bei abgepackten Mischungen aus dem Supermarkt der Fall ist.

Konzentration fördern

Grüne Smoothies

Eins der besten Brain-Snacks ist grünes Blattgemüse. Reich an Vitamin K und E, Beta-Karotin und Lutein, hilft grünes Blattgemüse wie Grünkohl oder Pak Choi, die Gehirnfunktionen anzukurbeln. Damit sind sie der perfekte Snack für eine bessere Konzentration, wenn wir sie am meisten brauchen. Besonders für Menschen, deren Tätigkeit von anhaltend hoher Konzentration abhängt, wie etwa professionelle Schach- oder Pokerspieler, Programmierer oder Finanzberater, ist grünes Blattgemüse eine essenzieller Gehirnnahrung. Keine Lust auf einen simplen Salat? Dann werft einfach eine Handvoll Grünkohl in den Mixer und macht euch einen grünen Smoothie als schnellen Snack, der schnell zubereitet, gesund und dazu noch super lecker ist. Wenn ihr Avocado, Leinsamen und Nussbutter untermischt, fügt ihr dem Smoothie eine gute Portion an Omega-3-Fettsäuren bei, die kognitive Fähigkeiten fördern. Mit einer halben Banane und einem Esslöffel an Haferflocken haltet ihr eure Energie und Ausdauer langanhaltend oben und der Heißhunger bleibt aus. Mandelbutter macht den Smoothie noch cremiger und liefert Proteine. Das Beste an Smoothies ist jedoch, dass ihr rumexperimentieren könnt. Fügt zum Beispiel noch Superfoods wie Goji-Beeren oder Maca-Pulver hinzu, um euren grünen Smoothie in einen gesunden und leckeren Snack zu verwandeln, der mit Nährstoffen vollgepackt ist. Mit Agavensyrup könnt ihr nach Geschmack nachsüßen.

Dunkle Schokolade

Ja genau, das habt ihr richtig gelesen: Schokolade ist ein leckerer und gesunder Snack, der die Konzentration fördern kann. Aber Stopp! Ich spreche nicht von verarbeiteter Milchschokolade, die voller Zucker steckt. Davon solltet ihr lieber die Finger lassen. Stattdessen könnt ihr zu dunkler Schokolade mit mindestens 70 % Kakao greifen. Zahlreiche Studien haben nämlich bereits bewiesen, dass sich dunkle Schokolade positiv auf die Gesundheit auswirkt und dem Gehirn und Immunsystem gut tut. Sie steckt voller Antioxidantien wie den Flavonoiden, die freie Radikale im Körper auffangen und damit das Gehirn und Immunsystem unterstützen. Dunkle Schokolade kann daher das Gedächtnis fördern und die Verarbeitungsgeschwindigkeit verbessern – also der perfekte Snack, um die Konzentration hochzuhalten. Schokolade soll zudem die Produktion von Endorphinen, dem Glückshormon, unterstützen und damit Glücksgefühle auslösen. Und das können wir doch alle gebrauchen, oder?

Wenn ihr das nächste Mal unter Stress steht und höchste Konzentration braucht, greift besser nicht nach Keksen oder Chips, sondern bereitet euch schnell und einfach einen gesunden Snack zu, der mit den richtigen Nährstoffen eure Konzentration fördert und dazu noch lecker schmeckt.

Wie ist das bei euch? Greift ihr im Stress auch mal schnell zu einem „ungesunden“ Snack oder achtet ihr auch, wenn’s mal schnell gehen muss, auf gesundes Essen? Und merkt ihr das dann an eurer Leistungsfähigkeit? 

2 Gedanken zu „Adieu Chips und Kekse: Gesunde Snackideen für eine bessere Konzentration

  1. Liebe Christine,
    ich bin nicht frei von Chips und böser Schokolade;).
    Aber ich integriere auch gesunde Snacks in meine Routine. Beides hält sich ziemlich gut die Waage, denke ich.
    Danke für deine tollen Tipps.
    Liebe Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: