Süße Milchbrötchen und Tipps für gelingsicheren Hefeteig

Süße Milchbrötchen und Tipps für gelingsicheren Hefeteig

-Anzeige-

Hefeteig ist unglaublich vielfältig. Aber ihr habt es sicher auch schon erlebt, dass ihr Hefeteig zubereiten möchtet und dieser einfach nicht aufgeht. Der Teig ist generell nicht schwer zuzubereiten, aber er hat einige Tücken. Wenn man diese kennt, kann man ihn sogar im Nachhinein noch retten.

Ich habe am Wochenende süße Milchbrötchen zubereitet und mir ist der Teig tatsächlich zunächst nicht so locker aufgegangen, wie es geplant war. Es lag daran, dass die Milch, womit ich die Hefe angerührt habe zu warm war. Auf folgende Dinge solltet ihr also achten:

Tipps für gelingsicheren Hefeteig

  1. Der Teig benötigt Wärme und Platz zum Aufgehen. Wenn es zu kalt ist, ziehen sich die Hefezellen zurück und breiten sich nicht aus. Der Teig sollte mit einem Tuch bedeckt werden und an einem warmen Ort (zb. in der Nähe der Heizung) gehen. Am Besten sind ca. 25 Grad, ohne Zugluft.
  2. Zutaten wie Butter, Milch etc. sollten alle Zimmertemperatur haben.
  3. Nimm weniger Salz. Das Salz ist eine notwendige Zutat, um die Glutenproteine zu entwickeln, die für einen glatten, elastischen Teig sorgen. Zuviel davon kann aber die Hefe abtöten.
  4. Die Hefe-Milch-Mischung, die in den Teig gegeben wird sollte immer lauwarm sein, nicht zu heiß!
  5. Der Teig sollte gut durchgeknetet werden und eine glatte Kugel ergeben. Das Kneten kann ca. 10 Minuten dauern. Dazu kann zunächst eine Küchenmaschine und später können die Hände verwendet werden.
  6. Ein bis zwei Stunden Gehzeit sind optimal. Der Teig sollte sich verdoppeln beim Gehen.

süße Milchbrötchen

Wie kann Hefeteig gerettet werden?

Ist es euch passiert, dass der Teig tatsächlich nicht aufgehen will, dann könnt ihr ihn retten. Und das geht so:

Wenn die Hefe durch Hitze zerstört wurde, dann füge neue Hefe dem Teig hinzu. Dazu ca. einen halben Hefewürfel in 200 ml warmen Wasser (ca. 43 Grad) mit einem Esslöffel Zucker mischen und 10 Minuten stehen lassen. Das Ganze unter den Teig mischen und ggf. etwas Mehl hinzu, bis du wieder einen glatten Teig hast. Danach den Teig wieder gehenlassen.

süße Milchbrötchen

Rezept für süße Milchbrötchen

Jetzt sollt ihr natürlich auch noch mein Rezept für die süßen Milchbrötchen bekommen, die besonders lecker schmecken, wenn sie noch warm sind und mit Marmelade bestrichen werden.

süße Milchbrötchen

süße Milchbrötchen

Inspirieren lasse ich mich gerne bei Backen.de. Dort gibt es leckere Backrezepte und einfache Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Hier gibt es auch Milchbrötchen, aber das Rezept habe ich etwas nach meinem Geschmack abgewandelt.

Zutaten: 

300 ml Milch

100 Gramm Butter (Zimmertemperatur)

600 Gramm Weizenmehl

1 Würfel frische Hefe

2 EL Zucker

1 Packung Vanillezucker

Zubereitung:

Die Milch leicht erwärmen und die Hefe mit dem Zucker darin auflösen. Hier ist Vorsicht geboten, denn die Milch darf nicht zu warm sein, sondern lau.

Mehl in eine große Schale geben und die Hefemischung in eine Kuhle geben in der Mitte. Das Ganze kurz stehen lassen und danach die Butter und den Vanillezucker dazu mischen. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Wichtig ist, das Ganze richtig gut durchzukneten. Den Teig an einem warmen Ort gehen lassen, ca. eine Stunde.

Danach formt ihr aus dem Teig ungefähr 10-12 Brötchen und lasst diese nochmal etwas gehen. Ich habe sie in einer mit Butter und Mehl bestrichenen Auflaufform gebacken, aber man kann auch zb. gut eine Springform nehmen. Dann backen sie am Rand schön zusammen, so wie sie auch beim Bäcker aussehen.

Bevor die süßen Milchbrötchen in den Ofen kommen, könnt ihr sie mit etwas Milch bestreichen und eine Form mit Wasser auf den Boden des Ofens geben. Dann bekommen sie eine schöne Farbe.

Sie waren ca. 25 Minuten bei 200 Grad Ober-/ Unterhitze im Backofen.

süße Milchbrötchen

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

 

5 Gedanken zu „Süße Milchbrötchen und Tipps für gelingsicheren Hefeteig

  1. Also das mit gelingsicher ist so eine Sache bei mir, sogar das vermassle ich bei Germteig. Ich habe leider keinen Platz mit 25 Grad und nur Fußbodenheizung, hast du einen Tipp wo ich den am besten gehen lassen kann? Deine Milchbrötchen sehen zu lecker aus

  2. Liebe Christine, was bereitest du uns heute wieder für ein leckeres Frühstück. Ich bin ohnehin der „Süß“-Frühstücker und da dazu passen deine Brötchen einfach perfekt. Speisen und Kuchen aus Germteig esse ich total gerne, aber ich habe mich selbst erst ganz selten daran gewagt. So habe ich diesen Germ-Mangel auch nur so am Rande miterlebt. Aber mit deinem wunderbaren Rezept machst du mir jetzt richtig Lust darauf, es auch wieder einmal zu versuchen.
    Hab einen ganz wunderbaren Tag und alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: