Augenpflege: Tipps und Tricks für eine gepflegte Haut

Augenpflege: Tipps und Tricks für eine gepflegte Haut

-Anzeige-

Wohin schaust du zuerst, wenn du einem Menschen begegnest? Richtig, in die Augen. Sie sagen unglaublich viel über einen Menschen aus und sind der Spiegel unserer Seele und des Lebenswandels.

Insbesondere bei uns Frauen zeichnet sich das Alter irgendwann rund um die Augen ab. Ab 30 Jahre nehmen die Zeichen der Zeit zu und als ich die 40 geknackt hatte, habe ich mich gefragt, ob meine bisherige Pflege ausreichend ist. Die Augenpartie war richtig trocken und ausgelaugt. Die Haut ist in diesem Bereich einfach sehr dünn und viel empfindlicher als die restliche Haut. Daher gilt es, besonderes Augenmerk auf diese Gesichtszone zu legen und immer eine separate Pflege zu verwenden.

Ich verwende natürlich hochwertige Cremes, die ich seit Jahren bei Douglas kaufe, da ich das Sortiment sehr gut kenne, denn ich habe viele Jahre meines Lebens dort gearbeitet. Ich kenne die Marken in und auswendig und weiß, was bei mir funktioniert. Reichhaltige Cremes ziehe ich leichten Gels vor. Obwohl Gels eher abschwellend wirken, was ich auch morgens bräuchte. Nach dem Aufstehen ist meine Haut nämlich leicht geschwollen. Das gibt sich aber im Laufe des Tages wieder. Habe ich einen Tag nicht gecremt so macht sich das direkt bemerkbar und die Haut saugt die Pflege richtig auf.

Zusätzlich zu einer guten Augenpflege könnt ihr aber auch mit Hilfsmitteln aus dem alltäglichen Leben eure Hautpartie um die Augen unterstützen und pflegen.

Tipps zur Pflege der Augenpartie

Binde deine Augenpflege beim Zähne putzen mit ein. So vergisst du es morgens und abends nicht. Erst die Haut sanft reinigen, beispielsweise mit einer milden Reinigung. Aber Vorsicht, die Reinigung darf niemals in die Augen kommen. Ich verwende immer eine sensitive Lotion und ein Wattepad. Nicht an den Augen reiben, so werden sie empfindlich und du schadest der Haut. Es gibt auch milde Waschseifen, mit denen du deine Haut sanft reinigen kannst. Immer weiche Tücher verwenden und vorsichtig abreinigen.

Augenpflege

Was besonders effektiv und wohltuend ist, das ist eine Gurkenmaske. Gurken enthalten sehr viel Wasser. Ähnlich wie Melonen bestehen sie sogar fast ausschließlich aus Wasser, nämlich zu 90 bis 95 Prozent. Und diese Feuchtigkeit tut auch unseren Augen gut. Gurken lassen die empfindliche Haut um die Augenpartie herum weich und geschmeidig werden. Die Poren der Haut schließen sich und Schwellungen werden gemildert.

Du benötigst ausschließlich eine Salatgurke, die in dünne Scheiben geschnitten wird. Einfach auf jedes Auge auflegen und 10-15 Minuten Ruhe gönnen.

Gekühlte Teelöffel wirken abschwellend. Lege einfach zwei Teelöffel in den Kühlschrank. Wenn du morgens aufstehst und die Augen geschwollen sind, dann lege die Löffel auf die Augenlider. Durch die Kühlung verschwindet die Schwellung und du siehst wieder fit aus.

Kamille wirkt beruhigend. Einfach einen lauwarmen Kamillenteebeutel ca. 15 Minuten auf das geschlossene Auge legen. Die im Tee enthaltenen Gerbsäuren haben einen abschwellenden und hautberuhigenden Effekt. Rötungen und Schwellungen minimieren sich und die Haut bekommt einen Frischekick.

Eine Massage mit deiner Creme wirkt wahre Wunder. Benutze eine reichhaltige Augenpflege und massiere sie leicht ein. Klopfe dazu ganz leicht auf den Bereich unterhalb der Augen. Dadurch werden Schwellungen sichtbar gemildert.

Zusätzlich wirkt natürlich ein gesunder Lebenswandel wahre Wunder. Viel Wasser trinken, nicht rauchen und täglich frische Luft, lassen die Haut gleich gesünder und strahlender wirken.

Wie hälst du denn deine Haut um die Augen gesund und jung? Hast du noch einen Tipp?

 

4 Gedanken zu „Augenpflege: Tipps und Tricks für eine gepflegte Haut

  1. Hallo Christine
    Geschwollen sind sie zwar nicht am Morgen aber eher gegen Abend bei mir. Ich klopfe nach dem reinigen meines Gesichtes am Morgen die Augenpartie extra mit einer Augencreme ein. Die vom DM Q10 hat bei mir die besten Effekte erzielt. Zudem gönne ich mir einmal im Monat eine Gesichtsmaske und Gurken sind absolut top und schmecken auch noch lecker *gg* das mit dem Tee wusste ich nicht.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: