So einfach geht’s: Schneller Biskuitboden für Erdbeerkuchen mit Mascarponecreme

So einfach geht’s: Schneller Biskuitboden für Erdbeerkuchen mit Mascarponecreme

Die Erdbeersaison hat begonnen und wir haben sogar selbst welche im Garten in diesem Jahr angepflanzt, die auch schon fleißig wachsen. Für meinen Erdbeerkuchen habe ich sie aber auf dem Markt gekauft, denn da haben mich die saftigen großen Früchte angelacht. Ich backe unglaublich gern mit Früchten und Erdbeeren liebe ich besonders.

Erdbeerkuchen

Ich habe dazu einen Biskuitboden gebacken, der wirklich unfassbar schnell geht und einfach perfekt gelingt.

Erdbeerkuchen

Dazu habe ich eine Mascarpone-Creme kreiert, die das Geschmackserlebnis toll abrundet. Ich habe den Kuchen in einer Tarteform gebacken. Diese hat einen Durchmesser von 28 cm und das Rezept ist auf diese Größe abgestimmt. Da der Boden aber nicht zu hoch wurde, könnt ihr die Menge auch auf einer 26er Springform anwenden. Ich fand die Tarteform so schön, da sich am Rand dann diese Muster bilden, die bei einem Biskuitboden einfach das Ergebnis optisch abrunden.

Erdbeerkuchen

Aber es geht natürlich auch in einer Springform. Wenn ihr in einer Tarteform backt, dann bitte die Form mit Backpapier auf dem Boden belegen und die Seiten mit Butter einstreichen und dann noch Mehl darüber geben. So konnte ich den Boden super easy herausnehmen. Danach habe ich ihn wieder eingesetzt und den Boden mit meiner Creme bestrichen und mit den Erdbeeren belegt. Die Tarteform hat somit auch den Vorteil, dass ihr die Creme schön bestreichen könnt und alles in der Form bleibt.

Erdbeerkuchen

Und hier kommt auch schon das Rezept …

Schneller Biskuitboden für Erdbeerkuchen mit Mascarponecreme

Zutaten:

Für den Boden:

150 Gramm Butter

113 Gramm Zucker

1 Pack. Vanillinzucker

3 Eier

150 Gramm Mehl

1,5 TL Backpulver

1 Prise Salz

Für die Creme:

200 Gramm Schmand

250 Gramm Mascarpone

90 Gramm Zucker

1/2 Zitrone

Für den Belag:

Erdbeeren

Puderzucker

Zubereitung:

Zunächst eure Springform mit Butter einreiben und danach mit Mehl bestäuben. Den Boden meiner Tarteform habe ich mit Backpapier ausgelegt, welches ich vorher zugeschnitten habe. Der Boden hat sich super aus der Form gelöst nach dem Backen.

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen auf Ober- und Unterhitze.

Zunächst die Butter, den Zucker, die Eier und den Vanillinzucker zusammen schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Salz und Backpulver vermischen. Danach zu der Masse geben und mit einem Rührgerät umrühren.

Das Ganze in die Form füllen und glattstreichen. Für ca. 20-25 Minuten in den Ofen und mit der Stäbchenprobe kontrollieren.

Der Boden ist unglaublich schnell fertig!

Danach einfach alle Zutaten für die Creme mit einem Mixer verrühren und den Boden (wenn er kalt ist!) bestreichen. Die Creme hat eine super Festigkeit, so dass sie sich super verarbeiten lässt.

Erdbeerkuchen

Danach die Erdbeeren auf den Kuchen legen und mit Puderzucker bestreuen. Das Ganze nochmal für 1 Stunde in den Kühlschrank und fertig ist der leckere schnelle Erdbeerkuchen!

Erdbeerkuchen

Liebt ihr auch Erdbeerkuchen und habt ihr bereits einen Biskuitboden zubereitet?

 

2 Gedanken zu „So einfach geht’s: Schneller Biskuitboden für Erdbeerkuchen mit Mascarponecreme

  1. Liebe Christine – wow, was sieht dieser Erdbeerkuchen doch lecker aus. Ich bin ja derzeit ohnehin auf der Obstwelle, also auf der Welle, bei der Obst in leckere Backerein integriert wird und da passt dies einfach perfekt dazu. Ein fluffige Biscuitboder mit einer leckeren Creme und alles vervollständigt von diesen roten Früchten. Da würde ich mir auch jetzt ein Stück zu meinem Feierabendtee wünschen. Danke für das Rezept.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: