Käsekuchen im Glas mit Pfirsich gepaart mit kulinarischen Weisheiten & Verlosung von arsEdition

Käsekuchen im Glas mit Pfirsich gepaart mit kulinarischen Weisheiten & Verlosung von arsEdition

-Anzeige-

Was ist für euch eigentlich Genuss? Für mich kann Genuss vieles sein. Ein schöner Spaziergang im Wald oder einfach ein gutes Buch auf der Couch mit der kuscheligen Wolldecke. Es gibt vieles, was ich mit Genüssen verbinde, aber in erster Linie gehören dazu auch Essen und gute Getränke. Ich gehe lieber ein Mal weniger essen, dafür soll es aber gut sein. Das kann ein gutes Steak sein, aber auch die klassische deutsche Hausmannskost – dazu ein Glas Wein und ich bin glücklich.

Doch, was macht eigentlich einen guten Wein aus und wie geht es wirklich in der Spitzengastronomie zu? Müssen Qualität und Quantität sich gegenseitig ausschließen? Darauf antwortet Peter Gaymann in seinen szenischen, bisher unveröffentlichten Cartoons.

Käsekuchen im Glas ohne backen arsEdition

Käsekuchen im Glas ohne backen arsEdition

Das Buch „Trüffelschweine und Naschkatzen“ vom Verlag arsEdition ist lustig und ansehnlich zugleich. Mit amüsanten Bildern wird die Gastronomie durchleuchtet und auf die Schippe genommen.

Käsekuchen im Glas ohne backen arsEdition

„Bitte bestellen Sie noch ein Dessert, sonst ist der Koch beleidigt“

Nur eines von vielen Cartoons in diesem Buch. Passend zu dem Thema habe ich auch ein Dessert zubereitet, zu dem sicher kein Gast „Nein“ sagen könnte, denn es ist insbesondere jetzt zur kommenden Osterzeit sehr lecker für jede Naschkatze. Außerdem ist der Käsekuchen im Glas mit Pfirsich einfach und schnell zubereitet.

Käsekuchen im Glas ohne backen arsEdition

Käsekuchen im Glas ohne backen

Zutaten:

200 Gramm Mascarpone

150 Gramm Schmand

100 ml Sahne

150 Gramm Speisequark

4 Packungen Vanillinzucker

1 EL Zitronensaft

3-4 EL Pfirsichkonfitüre (je nach Geschmack)

100 Gramm Butterkekse Vollkorn

100 Gramm Butter

Zubereitung Käsekuchen im Glas: 

Mascarpone, Schmand und Quark mit dem Mixer verrühren und dann die Sahne dazugeben und ebenfalls rühren. Vanillinzucker, Zitrone und Konfitüre hineingeben und alles zusammen vermischen mit dem Rührgerät, bis eine sahnige Masse entsteht.

Für den Boden werden die Vollkornkekse in einen Gefrierbeutel gegeben und mit einem Nudelholz platt gewalzt, bis nur noch Krümmel übrig sind. Die Butter zum Schmelzen bringen und über die Kekse geben. Die Masse glatt rühren und auf den Boden der Gläser geben. Erkalten lassen. Danach wird die Masse in die Gläser gefüllt. Ihr könnt eine kleine Schicht von der Konfitüre an den Rand des Glases geben, so bekommt ihr geschmacklich und optisch einen tollen Effekt.

Das Dessert kommt nun für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank!

Pünktlich zur Nachmittagszeit war es bei uns fertig und ich konnte weiter in meinem Buch stöbern, während ich den leckeren Nachtisch genoss.

Käsekuchen im Glas ohne backen arsEdition

Käsekuchen im Glas ohne backen arsEditionDas Buch eignet sich wunderbar als Geschenk oder Mitbringsel zu einer Einladung und ist mit Sicherheit origineller, unterhaltsamer und langlebiger als eine Flasche Wein oder ein Blumenstrauß. Gerade jetzt für Ostern ein tolles Geschenk, das sicher den ein oder anderen Lacher erzeugt.

Käsekuchen im Glas ohne backen arsEditionAls Dankeschön an euch, werde ich auch drei Bücher an euch verlosen. 

Gewinnspiel Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlasse unter diesem Beitrag den Kommentar mit der Antwort auf folgende Frage: Kennst du das Buch bereits und wie findest du die Idee?
  • Teilnahmefrist: Das Gewinnspiel beginnt sofort und endet am 06. 04. 2019
  • Termin für die Auslosung: 06. 04. 2019
  • Die Teilnahme ist nur innerhalb Deutschlands möglich
  • Der Gewinn wird von arsEdition versendet. Es gibt 3 Gewinner!
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

arsEditon

UPDATE: Die Gewinner des Buches stehen fest.

Gewonnen haben:

Nadine
Simone W.
Yvonne Spitzenberger

Herzlichen Glückwunsch an alle!

76 Gedanken zu „Käsekuchen im Glas mit Pfirsich gepaart mit kulinarischen Weisheiten & Verlosung von arsEdition

  1. Ich kenne das Buch noch nicht – aber es liest sich alles suuuuuperlustig. Die Idee finde ich klasse – es ist sicher ein Geschenk, das bei vielen Menschen (jedenfalls aus meinem Freundeskreis) gut passen würde! Ich hüpfe gern in den Lostopf. Und zu Deiner Kaffeerunde würd ich auch gerne kommen! 😉

  2. Ich kenne das Buch noch nicht und habe es auch noch in keiner Buchhandlung gesehen. Ich liebe jedoch solch amüsante Bücher und würde mich riesig über ein Exemplar freuen!

  3. Ich entspanne auch mit einem Buch im Strandkorb am Meer oder zu Hause, am See, am Meer, im Wald und dazu Käsekuchen!
    Gabriele Henning,

  4. Kenne das Buch noch nicht, habe es auch nirgends gesehen.
    „Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot“, verspricht Spass
    beim Lesen und ausprobieren der Rezepte.

  5. Das BU h kenne ich leider nich nicht, es hört sich aber sehr unterhaltsam an. Den Käsekuchen im Glas probiere ich aber sofort aus. Habe gleich Appetit bekommen.

  6. Ich kenne das Buch nicht, aber die Idee finde ich wirklich gut, sieht nett aus. Und vor allem, ist es mal etwas anderes. Ich liebe neues zu probieren.

  7. Ich kenne das Buch noch nicht, aber ich habe das Buch „Huhn à la Cartoon“ in dem auch die lustigen Zeichnungen von Peter Gaymann kombiniert mit Rezepten sind. Finde das eine sehr gute Idee und möchte gerne das Buch gewinnen.

  8. Das ist ja eine tolle Idee als Kuchen. Klasse, dass es einfach nur im Kühlschrank kommt uns so einfach zu machen ist. Das Buch kenne ich noch nicht, aber die Idee finde ich ganz toll. Du hast auf jeden Fall recht, es ist mal etwas ganz anderes als immer eine Flasche Wein. Ich würde mich freuen, wenn ich das Glück habe und ein Buch gewinne.
    Lieber Gruß,
    Claudia

  9. Ich kenne dieses Buch leider noch nicht…aber große klasse,ein Buch das mich echt begeistert…richtig witzig aufgemacht!

    Danke für die tolle Verlosung

  10. das Buch kenne ich nicht aber ich mag auch solche abwechslungsreiche Kochbücher. Der Käsekuchen sieht zum „anbeißen“ aus…mal eine andere Art

  11. Hallo, und guten Tag,
    ich kenne das Buch noch nicht. Der Titel hört sich sehr lustig und schön an.
    Das Rezept finde ich auch toll und werde es einmal ausprobieren. Wäre was für Ostern für meine Familie und meine Naschkätzchen und Naschkatzen

  12. oh das Buch ist sicherlich toll <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: