Interior Design-Tipps: Sitzmöbel im Retro-Look

Interior Design-Tipps: Sitzmöbel im Retro-Look

(Anzeige)

„Gutes Design ist so wenig Design wie möglich!“

(Dieter Rams, Industriedesigner)

Vor 14 Tagen war ich in Holland im Urlaub und dort ist mir aufgefallen, dass von unserem Hotelzimmer bis in Restaurants sehr viele Sitzmöbel im Retro-Design gestaltet sind. Vor ein paar Jahren entsprach dies noch nicht so sehr dem Trend vieler, insbesondere ich ging eher auf modern und zeitlos bei meiner Möbelwahl.

Mittlerweile finde ich insbesondere Sitzmöbel im Retro-Look super schön und stylish. Auch die Farbe „Senfgelb“ liegt gerade sehr im Trend, was sich auch in unserem schönen Hotelzimmer in Holland gezeigt hat. Ähnliche Sessel in Gelb und Retrolook und viele weitere findet ihr bei Pharao24 im Onlineshop.

Sitzmöbel im Retro-Look

Was zeichnet Sitzmöbel im Retro-Look aus

Was ist eigentlich charakteristisch für Sitzmöbel im Retro-Look?

Für den Retro-Look bezeichnend sind vor allem organische und geschwungene Formen. Diese sind in den 50er und 60er Jahren entstanden. Genau diese Zeit ist es auch, die die Inspirationen für den Retro-Stil liefert.

Das Design ist stets zeitlos, zeigt aber gleichzeitig progressive Züge. Retro ist manchmal mit Vintage verwechselbar, allerdings ist Vintage ist wirklich alt und Retro ist neu, lehnt sich aber an alte Designs an.

Vor allem seine Vielseitigkeit macht den Retro-Look zum beliebten Stilmittel. Dezente Pastell-Töne, Natur-Töne wie Cremeweiß oder Schwarz bis hin zu bunten, knalligen Farben – der Retro-Stil Look lässt nahezu alles zu.

Materialien und Muster des Retro-Stils

Stoffe, die sehr beliebt sind bei Sitzmöbeln im Retro-Look sind Samt, Leder, Kunst- und Schaumstoffe. Außerdem sind die Polster entweder komplett schlicht oder überzeugen durch leichte Schnörkelelemente.

Außerdem werden sehr gerne heimische Hölzer wie Eiche und Buche eingesetzt. In Kombination mit eleganten Formen und bunten Farben machen sich Retro-Stühle aus dunklem Teakholz besonders gut.

Die Möbel kommen erst richtig gut zur Geltung, wenn sie beispielsweise eine entsprechende Tapete im Hintergrund haben. Auch hier wird gerne mit knalligen Farben wie Orange beispielsweise gespielt. Außerdem große Formen, die als Print auf der Tapete als Hingucker agieren. Tipp: Eine Wand im Raum im Retro-Design gestalten und die restlichen Wände Unifarben streichen.

Der moderne Retro-Look zeichnet sich vor allem durch Zurückhaltung aus. Ganz im Sinne von „Weniger ist mehr“ – beim Einrichten sollte der Raum nicht zu überladen werden und nur wenige Retro-Elemente werden dabei verwendet. Als Blickfang lassen sich außerdem Lampen hervorragend als einsetzen und runden den perfekten Retro-Look ab.

Wie sieht es bei euch aus?

Habt ihr auch einzelne Elemente im Retro-Look? 

2 Gedanken zu „Interior Design-Tipps: Sitzmöbel im Retro-Look

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: