How to do it: Tipps zur Pflege der Jeans

How to do it: Tipps zur Pflege der Jeans

-Anzeige-

Jeans halten in der Regel viele Jahre und sie sind sehr robust, doch auch die Lieblingshose braucht Pflege, damit sie lange hält. In meinem Kleiderschrank befinden sich zahlreiche Jeans in allen Waschungen. Sie gehen einfach zu allem: Ob du sie edel kombinieren willst oder einfach einen coolen Freizeit-Look gestaltest – Jeans sind flexibel kombinierbar.

Tipps zur Pflege der Jeans

In meinem letzten Holland-Urlaub habe ich auch fast ausschließlich Jeans getragen, mal mit Sneakers, mal mit einem offenen Schuh. Ich trage, wenn es warm ist sehr gerne 3/4 Jeans und mag es, wenn sie einen gewissen Used-Look hat. Seit vielen Jahren trage ich bereits sehr gerne beispielsweise die Jeans von mister*lady, denn sie sind robust und der Shop hat immer moderne Modelle am Start. Ich mag zum Beispiel auch Skinny-Jeans mit hohem Bund.

 

Doch, wie pflegst du nun den heiligen Gral im Kleiderschrank richtig? Ich habe ein paar Tipps zur Pflege der Jeans, die ich schon lange anwende, zusammengetragen:

Tipps zur Pflege der Jeans

Die richtige Vorbehandlung

Habt ihr schon mal eure Jeans vorbehandelt? Daran denken die Wenigsten. Doch das kann die Lebensdauer maßgeblich verlängern. Dabei wird die Jeans in einem Eimer mit Salzwasser (Ca. 4 Liter und ein EL Salz) eingeweicht. Dies bindet die Farbe der Hose vor dem Waschen. Zudem kann man Essig dazu geben (Ca. 1 Tasse), dann hält die Farbe noch besser.

Wie wasche ich die Jeans am Besten?

Das Waschen gehört zu den wichtigsten Dingen, wenn es um die Pflege der Jeans geht. Ich wasche grundsätzlich bei 30 Grad und drehe meine Jeans immer auf links. Dabei wasche ich immer dunkle Jeans mit dunklen Tönen und helle mit hellen. Da insbesondere dunkle Jeans gerne ausbleichen, sollten sie nicht zu oft gewaschen werden. An die frische Luft hängen, das reicht oft auch schon aus.

Außerdem verwende ich kein Vollwaschmittel, sondern immer Feinwaschmittel, denn sonst sind zu viele Bleichmittel enthalten.

Wie trockene ich die Jeans?

Ich kenne so viele Menschen, die ihre Hosen in den Trockner geben, obwohl insbesondere der Trockner der Jeans schaden kann. Trocknen zerstört die Denim-Fasern. Also am Besten die Jeans auf die Leine hängen und trocknen lassen, auch wenn viele denken, dass die Jeans wieder schön knackig wird, wenn sie im Trockner landet. Besser die Finger davon lassen.

Die perfekte Lagerung

Seit Jahren falte ich die Hosen zweimal und lege sie übereinander in den Schrank. Das ist allerdings falsch. Denn die Legekanten können sich verfärben und dies verursacht unschöne Streifen. Die Hosen auf einen Kleiderbügel hängen, das schont die Jeans.

 

Wenn ihr die Tipps beherzigt, werdet ihr lange Freude an eurer Jeans haben. Wusstet ihr eigentlich, dass die Jeans schon 148 Jahre alt wird? 

 

 

3 Gedanken zu „How to do it: Tipps zur Pflege der Jeans

  1. Liebe Chris – Jeans sind einfach ein wunderbare Erfindung, sie sind angenehm zu tragen, lassen sich so vielseitig kombinieren und passen fast zu jedem Anlass. Ein wirklich passende Jeans ist einfach Goldes wert und diese soll dann unbedingt lange halten. Daher danke für deine Tipps – die Vorbereitung zum Waschen ist mir total neu, so etwas habe ich bisher noch nie gemacht. Außerdem mussten meine Jeans immer im Kasten liegen, aber jetzt werden sie auch einen Kleiderbügel erhalten.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: