Granatapfel Orangen Gin Tonic Rezept und was ist eigentlich guter Gin

Granatapfel Orangen Gin Tonic Rezept und was ist eigentlich guter Gin

-Anzeige-

Gibst du bei deiner Google-Suche „Gin Tonic Rezept“ ein, so erscheinen zahlreiche Vorschläge. Aber ein guter Gin ist für ein gelungenes Rezept die Basis und dem sind sich insbesondere „Cocktail-Anfänger“ nicht bewusst. 

Gin Tonic Rezept

Doch, was macht eigentlich einen guten Gin aus? Bei meiner Recherche bin ich auf diesen Artikel gestoßen:

Mein Guter Gin Führer – Stilvoller Genuss mit geheimnisvoller Rezeptur

Der Beitrag stammt vom „Genusswelten Blog“ der Edelbrennerei Wurth. Alle Fragen rund um den richtigen Gin werden dort beantwortet. 

Ich habe mich mal näher mit der Frage, was ist ein guter Gin und welche Kriterien helfen mir dabei, beschäftigt. Dazu bringt der Genussblog Licht uns Dunkel. Auf eine gute Qualität des Gins weist die handwerkliche Herstellung, der geringe Zuckergehalt, die Herkunft, hochwertige, natürliche Zutaten und die Erfahrung und Kompetenz des Brennmeisters sowie der Alkoholgehalt hin. Das Thema rund um einen guten Gin ist so komplex, dass ich euch gerne zum nachlesen den Gin Führer ans Herz lege. 

Gin und der Scharzwald

Wer sich außerdem bereits mit Gin beschäftigt hat, der kam zwangsläufig nicht am „Schwarzwald Gin“ vorbei. Doch, was hat es eigentlich damit auf sich? Im Schwarzwald sind mehrere Gin-Brennereien ansässig, die sich mittlerweile weltweit etabliert haben. Vorreiter waren dabei die Black Forest Distillers mit dem bekannten Monkey47. Der Gin aus Loßburg in Baden-Württemberg wurde im Jahr 2010 auf der International Wine & Spirit Competition in London zum besten Gin des Jahres gewählt. 

Damit wurde Deutschland über Nacht weltbekannt als bedeutender Gin Produzent. Doch war das wirklich die Geburtsstunde des Bekanntheitsgrades des Gin in Deutschland oder hat alles bereits viel früher begonnen? Das könnt ihr im spannenden Beitrag 4 erstaunliche Alternativen zum Schwarzwald Gin #1 Monkey47 nachlesen. 

Der Genusswelten Blog ist ein Ratgeber nicht nur zum Thema Gin, sondern allgemein über die Welt der Spirituosen. Der Blog stammt aus der Feder der Genussbrennerei Wurth, die seit 1919 auf ihrem historischen Hof in Neuried-Altenheim aus Leidenschaft „brennt“. Das Haus bietet über 80 erlesene Edelbrände und Liköre, die in den Verkaufsräumen auf dem Hof zu verkosten und zu erwerben sind. Markus Wurth hat den Betrieb in zweiter Generation 1995 übernommen und führt diesen seither erfolgreich. Dies bestätigen auch die zahlreichen Auszeichnungen. So gehört der Betrieb mittlerweile zu den vierzehn besten Brennbetrieben Europas, ist im DESTILLATA-Elitekreis der „Auserwählten Destillerien“ und vieles mehr.

Ich lege euch den Blog, der super informativ und ansprechend aufgebaut ist, sehr ans Herz, wenn ihr mal einen Ratgeber rund um das Thema Gin, Wiskey & Co. haben möchtet.

Außerdem habe ich mich auch an einem kreativen Gin Rezept probiert, welches super lecker ist und ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Gin Tonic Rezept

Granatapfel Orangen Gin Tonic Rezept

Zutaten: (für ein Glas)

4 cl Gin (nach Belieben)

50 ml Granatapfelsaft

50 ml Orangensaft

50 ml Tonic Water

Eiswürfel

1 Orange

Granatapfelkerne (frisch oder gefroren)

Zubereitung:

Eiswürfel vorbereiten: Ich habe meine Eiswürfelbox u.a. mit Granatapfelkernen bestückt und dann mit Wasser aufgefüllt. Das gibt optisch einen tollen Effekt im Glas und ist ganz einfach.

Gin Tonic Rezept

Zunächst gebt ihr Granatapfelkerne in ein großes Cocktailglas. Dann kommen die Eiswürfel hinzu.

Gin Tonic Rezept

Danach wird der Granatapfelsaft, Orangensaft, Tonicwater und Gin dazu gegeben. Eine Orange schneiden und das Glas dekorieren. Fertig!

Super erfrischend und lecker besonders an warmen Tagen!

Habt ihr auch ein tolles Gin Tonic Rezept? Dann teilt es gern in den Kommentaren.

9 Gedanken zu „Granatapfel Orangen Gin Tonic Rezept und was ist eigentlich guter Gin

  1. Liebe Christine, deine Drinks sehen absolut köstlich aus und regen gleich mal zum Nachmachen an. Vor allem diese Eiswürfel mit Granatapfelkernen sind eine tolle Idee. Gin ist eigentlich erst durch den Glüh-Gin, der in der Adventszeit so dir durch die sozialen Medien gegeistert ist, zu mir durchgedrungen. Daher warum dies nicht auch für den Sommer erweitern.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe Gesa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: