Food-Event in Hamburg mit Petrella und Lecker Magazin

Food-Event in Hamburg mit Petrella und Lecker Magazin

-Anzeige-

Als die Einladung zum Food-Event von Petrella und dem Lecker Magazin ins Haus flatterte, war ich Feuer und Flamme, denn endlich konnte ich meine Heimatstadt Hamburg wieder besuchen. Ich hatte mir zwar ein strammes Pensum auferlegt, da ich morgens nach Hamburg geflogen bin und abends wieder zurück, aber es hat sich gelohnt.

Ursprünglich hätte ich Anja von Castlemaker dort getroffen, da sie den Online-Kochwettbewerb mit einer leckeren Kürbisquiche gewonnen hat und wir ihr Rezept nachkochten. Leider konnte sie auf Grund von Krankheit nicht kommen und so haben wir uns wieder einmal verpasst. Aber im nächsten Jahr sehen wir uns sicher wieder.

Dafür habe ich viele andere nette Blogger und Nicht-Blogger dort getroffen und es war schon fast familiär in der Runde. Begonnen haben wir mit einem ausgiebigen Frühstück, natürlich mit allen Petrella-Varianten, die man sich nur wünschen kann.

Petrella Frischkäse Lecker MagazinPetrella Frischkäse Lecker MagazinIch bin ja bekennender Frischkäse-Fan und nutze ihn sowohl auf dem Brot als auch beim Kochen. Daher war ich auch ganz gespannt, was wir an dem Tag kochen würden und wie die Geschichte hinter Petrella aussieht.Petrella Frischkäse Lecker Magazin

Was zeichnet Petrella aus?

Bei unserem Frühstück haben wir ein wenig über die Geschichte von Petrella erfahren: Das Unternehmen Petri liegt im Weserbergland und produziert im Einklang mit der Natur einen besonderen Frischkäse. Der Familienbetrieb legt besonderen Wert auf nachhaltiges Handeln und wird seit Jahren von Bauern und Betrieben aus dem Umland mit frischen naturbelassenen Zutaten beliefert. Die Kräuter werden tagesfrisch verarbeitet und von Hand auf dem Frischkäse verteilt. Viele Prozesse passieren bei Petrella von Hand und nicht mit der Maschine und das merkt man. Kein Frischkäse gleicht 100% dem anderen.

Das macht sich auch im Geschmack bemerkbar, denn ich empfinde den Frischkäse als unglaublich sahnig und durch frische Zutaten wie Schnittlauch und andere Kräuter ist er einfach lecker. Dabei gibt es neben dem klassischen Kräuterkäse auch ausgefallene Sorten wie beispielweise „Peppasweet“, der auch vom Lecker Magazin nominiert wurde.

Kochen mit Petrella

Nach dem Frühstück ging es für uns auch schon in die Küche, in der wir uns austoben konnten. Zuerst haben wir eine Burrito Bowl, die so lecker war, dass ich sie in jedem Fall zu Hause nachkochen werde. Als zweites Gericht gab es die Kürbisquiche von Anja, die ebenfalls ein Genuss war. Das Rezept von Anja findet ihr hier 

Fototipps vom Profi

Ganz besonders beeidruckt haben mich außerdem die Fotografie-Tipps von den Profis vom Lecker Magazin. Da ich ja auch viele Food-Fotos herstelle, bin ich dankbar für jeden Tipp. Die richtige Einstellung der Kamera und insbesondere die Lichtverhältnisse sind entscheidend für das perfekte Bild. Hier konnte ich wertvolle Tipps mit nach Hause nehmen. Außerdem durften wir hinter die Kulissen des Lecker Magazins schauen und das Lager und die Fotostudios sowie Kochstudios waren ein Erlebnis.Alles in allem ein echt gelungener Tag, den ich so schnell nicht vergessen werde.

Seid ihr auch schon bei einem Food-Event gewesen und was gefällt euch dabei am Besten?

9 Gedanken zu „Food-Event in Hamburg mit Petrella und Lecker Magazin

  1. Liebe Chris, das sieht ja toll aus. Ich war noch nie auf einem Food Event, dabei koche ich wirklich gerne, auch wenn ich in der letzten Zeit wenig Zeit dafür habe. Hamburg ist auch immer eine Reise Wert. Ich wünsche dir einen schönen Nikolaus Tag. LG Petra

  2. Da hast du ja einen super Event gehabt, es war bestimmt sehr anstrengend am selben Tag hin und zurück zu fliegen, aber ich merke es hat sich gelohnt! Das Rezept von die Kürbisquiche habe ich gespeichert, freue mich schon, wenn ich es auch genießen kann.
    Liebe Grüße zum Nikolaustag und eine schöne Adventszeit,
    Claudia

  3. Liebe Chris, das hast du einen schönen, aber auch anstrengenden Tag erleben dürfen. Eine Burrito Bowl hört sich total super an – so eine habe ich nämlich bisher noch nie gegessen. Ich würde mich daher sehr freuen, wenn wir dir beim Nachkochen über die Schulter schauen dürfen. Für Fototipps bin ich auch immer dankbar, denn es sind ja oft nur Kleinigkeiten, die aus einem einfachen Bild ein wunderbares Foto machen.
    Genieße ein wunderbares Adventwochenende und alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: