Ziegenbutter und Microsilber bei Neurodermitis & Co.

Ziegenbutter und Microsilber bei Neurodermitis & Co.

-Anzeige-

„Denke daran, dass es nur eine wichtige Zeit gibt: Hier. Heute. Jetzt.“

(Tolstoi)

Zu meinem Wohlbefinden gehört immer auch das Wohlfühlen in der „eigenen Haut“. Ich habe immer wieder insbesondere im Frühling und Winter mit entsprechenden Hautproblemen zu kämpfen. Meine Haut entwickelt dann von Zeit zu Zeit leichte Neurodermitis-Schübe. Das Gleiche hat auch mein großer Sohn, bei dem es jetzt allerdings mittlerweile viel besser ist. Er hatte vor wenigen Jahren regelmäßig im Frühling so starke Ausschläge, dass uns damals oft nur ein kurzfristiger Urlaub am Meer geholfen hat. Dort war er innerhalb weniger Tage frei von seinen Beschwerden. Auch heute ist er noch sehr empfindlich mit seiner Haut, ebenso wie ich. Bei mir kommt es derzeit sehr häufig vor, dass meine Haut sehr trockene Stellen entwickelt, die jucken und brennen und ich es nicht selten „aufkratze“. Heute hilft uns beiden die Ziegenbutter Creme med von Kurland® mit Microsilber. Aber dazu später mehr. Zunächst möchte ich euch die Zusammenhänge von Allergien und Neurodermitis erläutern, denn diese kommen häufig im Doppelpack.

Kurland Creme med

Wie stehen Neurodermitis und Allergien im Zusammenhang?

Bei der Neurodermitis (auch atopisches Ekzem) spielen häufig die Gene und eine Veranlagung für trockene Haut und Allergien eine Rolle. Häufig sind innerhalb der Familie mehrere Generationen von Allergien und Hautproblemen betroffen. Zusätzlich sind verschiedenste weitere Faktoren beteiligt, wenn sich Neurodermitis-Symptome zum ersten Mal einstellen oder wenn ein erneuter Schub auftritt.

Bei Neurodermitis ist der Aufbau der Haut gestört. Die Zellen der Hornschicht sind nicht so gut vernetzt, wie bei gesunder Haut. Zusätzlich besteht ein Mangel an Feuchthaltefaktoren und Hautfetten. Dadurch wird die Haut trocken und reagiert häufig empfindlich auf Umwelteinflüsse.

Neurodermitis und Allergien sind zwar in dem Sinne unterschiedliche Erkrankungen, aber es gibt sehr häufig Berührungspunkte: Jemand, der zu neurodermitischer Haut neigt, ist häufig auch von Allergien betroffen und weist Sensibilisierungen gegen Allergene aus der Luft wie z.B. Hausstaubmilben, Schimmel, Pollen und Tierhaare oder Nahrungsmittelallergene auf. Dadurch können Schübe ausgelöst werden oder bestehende Phasen verschlimmert werden.

Bestimmte Provokations- oder Triggerfaktoren können die Hautsymptome bei Neurodermitis auslösen oder verschlimmern. Dazu zählen: Hautreizungen zum Beispiel durch falsche Textilien oder unzureichende Hautreinigung. Auch Nahrungsmittel, Stress und klimatische oder hormonelle Einflüsse können Schübe verursachen.

Die richtige Pflege bei Neurodermitis und empfindlicher Haut

Ich creme seit ich denken kann meine Haut jeden Tag ein. Dabei habe ich schon zahlreiche Produkte ausprobiert, aber richtig geholfen hat bis vor einigen Wochen keine Pflege, um auch zb. den Juckreiz zu mildern. Ich nutze nun seit einiger Zeit die Ziegenbutter Creme med von Kurland®, mit der meine Beschwerden fast vollständig verschwunden sind. Kurland Creme med_13

Kurland Creme med

Fragt ihr euch jetzt, ob Ziegenbutter nach Ziege riecht? Nein, ebenso wenig wie Kuhmilch nach Kuh riecht … Die Creme med ist geruchsneutral, also komplett ohne Duftstoffe und somit ideal für Problemhaut und Allergiker geeignet. Die Creme med enthält zusätzlich Microsilber. Dies bleibt nachweislich auf der Haut und wirkt dort rein äußerlich desinfizierend, bremst das Bakterienwachstum und kann somit die Heilung fördern. So bietet sie sich besonders an bei leicht entzündlicher, trockener oder rissiger Haut und eben auch bei Neurodermitis und Psoriasis. Die Creme stillt sofort meinen Juckreiz und spendet spürbar Feuchtigkeit auf den einzelnen Hautstellen. So ist meine Haut geschützt und wird optimal versorgt und regeneriert. 

Kurland Creme med

Ich nutze die Creme meist zwei Mal am Tag, immer aber nach dem duschen. Wenn ich den ganzen Tag draußen unterwegs bin, habe ich sie manchmal im Gepäck, um mal nachzucremen, wenn die Haut besonders trocken wird. So verhält es sich auch mit der Handcreme aus der Ziegenbutterserie, die ich immer bei mir trage. Insbesondere jetzt, wo ich unterwegs oft die Hände desinfiziere, merke ich, ich brauche Pflege. 

Kurland Creme med

Ziegenbutter ist besonders gut verträglich, intensiv pflegend und das auf natürliche Art und Weise. Die Ziegenbutter wirkt entzündungshemmend, heilend und fördert die Zellregeneration. Ziegenbutter ist für Allergiker super gut geeignet, da sie von Natur aus Antihistaminika enthält. Der Schmelzpunkt von Ziegenbutter liegt bei rund 36 °C und so zieht sie schnell in die Haut ein.

Ihre wertvollen Inhaltsstoffe wie Antioxidantien, Vitamine, Proteine, wichtige Mineralien und Spurenelemente fördern eine gesunde Haut. Zur Extrapflege wurde die Ziegenbutterserie zusätzlich mit natürlichen Ölen wie Jojoba-, Mandel- und Avocadoöl sowie mit Shea- und Mangobutter angereichert. Das Ergebnis: Heilen.Helfen.Regenerieren.

Die Ziegenbutter-Pflegeserie von Kurland® gibt es mit zahlreichen Produkten für alle Hauttypen: Ziegenbuttercreme für Gesicht und Körper, Q10 – Day & Night Cream, Handschutzcreme mit Calendula, Körperlotion, beruhigendes Aloe Vera Gel, Fußcreme, Massagelotion, stark kühlendes Vitalbalsam cool, stark wärmendes Vitalbalsam hot und das sanfte Ziegenbuttermilchbad.

Kurland Creme med

Aufgrund der gut verträglichen Inhaltsstoffe und der positiven Erfahrungen mit der Ziegenbutterserie wird diese auch von Dermatologen empfohlen. Die Creme ist außerdem natürlich frei von Parabenen, Paraffinölen und PEGs. Die vielen nährenden, natürlichen Inhaltsstoffe und die sehr gute Verträglichkeit sorgen dafür, dass sie auch für Jugendliche mit Problemhaut und Kinder mit zarter, empfindlicher Haut geeignet ist. Das kann ich nur bestätigen, denn ich verwende die Creme auch bei meinen Kindern, wenn sie mit trockenen und empfindlichen Stellen kämpfen. 

Kurland Creme med

Kurland Creme med

Was die Produkte für mich zusätzlich attraktiv macht: Das Unternehmen hat über 50 Jahre Markterfahrung, nutzt kein Tierversuche und nur natürliche Inhaltsstoffe.

Mit dem Code „kraftdernatur“ erhaltet ihr 20 % auf einen Einkauf im Webshop

Kurland

Kennt ihr bereits Ziegenbutter-Pflegeprodukte und habt ihr auch mit empfindlicher, trockener Haut oder gar Neurodermitis zu kämpfen? 

Kurland Creme med

 

2 Gedanken zu „Ziegenbutter und Microsilber bei Neurodermitis & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: