Blueberry NY Cheesecake – so cremig!

Blueberry NY Cheesecake – so cremig!

Habt ihr euch eigentlich auch schon mal gefragt, wo eigentlich der Unterschied zwischen dem klassischen Käsekuchen und dem berühmten NY Cheesecake liegt? Im Gegensatz zum herkömmlichen Käsekuchen mit viel Quark enthält die amerikanische Spezialität einen großen Anteil Frischkäse, denn in Amerika gibt es unseren herkömmlichen Quark nicht. Ich habe trotzdem einen Quarkanteil verwendet, was den Kuchen sehr cremig werden lässt. Meine eigene Variante ist also eher ein deutsch-amerikanischer Cheesecake. Der klassische NY Cheesecake hat außerdem einen Keksboden, der ganz easy herzustellen geht. Ich habe euch bereits bei meinem Kuchen im Glas den Keksboden gezeigt. Ich greife gerne drauf zurück, weil es einfach sehr schnell geht.

Bei der Creme für den Kuchen habe ich ein wenig experimentiert und schon bevor der Kuchen in den Ofen gewandert ist hätte ich die ganze Schüssel mit der leckeren Käsecreme aufessen können. Zusätzlich habe ich etwas Blaubeerkonfitüre in eines der Törtchen gegeben. Das verleiht dem Ganzen den besonderen Pfiff. Außerdem verwende ich immer gern Zitrone, um die süße Komponente durch eine frische zu unterstützen.

NY Chessecake mit Blaubeeren

Ich habe mich bewusst für kleine Formen entschieden, da ich kleine Häppchen zum Kaffee liebe. Ich habe dabei drei Kuchenformen mit einem Durchmesser von je 12 cm verwendet. Insgesamt entspricht die Creme ca. der Hälfte eines Kuchens mit einem Durchmesser von 26 – 28 cm. Plant ihr also einen großen Kuchen so könnt ihr meine Menge der Creme verdoppeln, außer das Ei. Dann bitte eventuell die Backzeit anpassen.

Rezept Blueberry NY Cheesecake – so cremig!

Zutaten:

Für den Boden:

100 Gramm Butterkekse

120 Gramm Butter

Für den Belag:

100 Gramm Zucker

265 Gramm Frischkäse (Philadelphia)

250 Gramm Magerquark

100 Gramm Schlagsahne

Bourbon Vanille-Aroma (gibt es von Dr. Oetker)

1 Ei

2 EL Zitronensaft

Blaubeerkonfitüre

Zubereitung:

Die Butterkekse in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zerbröseln. Die Butter im Topf schmelzen und unter die Kekse geben. Gut verrühren! Die Mischung auf den Boden der Backform drücken. Dazu nehme ich einen Stößel zur Hilfe.

Den Zucker mit dem Frischkäse und Magerquark cremig rühren. Ich rühre die komplette Masse mit dem Schneebesen. Ihr benötigt keine Küchenmaschine! Das macht die Cremigkeit nachher aus! Dann das Ei, die Sahne und den Zitronensaft dazugeben und alles glatt rühren. Dann das Vanille-Aroma unterheben.

Die Masse auf den Keksboden geben. Danach die Blaubeerkonfitüre in die Mitte der Masse geben und mit einem Holzstäbchen nach außen ziehen. Ihr könnt den Kuchen natürlich auch ohne Konfitüre backen. Dann habt ihr einen klassischen NY Cheesecake. Bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. Bitte bei einer großen Form anpassen. Stäbchenprobe machen.

NY Cheesecake

Tipps, wie der Käsekuchen nicht einreißt gibt es hier „Käsekuchen ohne Risse“ und einen cremigen klassischen Käsekuchen findet ihr hier „Cremiger Käsekuchen„.

Wie findet ihr den NY Cheesecake mit Blaubeeren? 

7 Gedanken zu „Blueberry NY Cheesecake – so cremig!

  1. Wow – wie lecker sieht denn dieser Kuchen aus!! Dann fängt mein dessert-stomach gleich zu grummeln an, obwohl er ansonsten doch eher auf Schokolade steht. Außerdem nicht zu viele Zutaten und einfach in der Zubereitung – der kommt gleich auf meine Liste für das Wochenende.
    Meinen ersten Cheesecake durfte ich übrigens in Los Angeles in der Cheescake-Factory genießen – der Cheesecake war köstlich, aber hier wurde auf der Speisekarte neben jedem einzelnen Cheesecake die Anzahl der Kalorien angeführt. Wer bitte braucht den so etwas für den Genuss???
    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende.
    Alles Liebe Gesa

    1. Liebe Gesa,

      vielen Dank für deinen tollen Kommentar 🙂
      Das gibts ja nicht, da werden die Kalorien aufgeführt? Nee, das braucht ja echt kein Mensch.
      Genießen und das geht nur, wenn man die Kalorien mal vergisst!

      Liebste Grüße

      Christine

  2. Hallo Chris,
    das sieht ja echt köstlich aus und ich hätte jetzt Lust drauf. Ich liebe Käsekuchen in allen Varianten.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: