So baust du die Haut nach Krankheiten wieder auf – mit Cosphera

So baust du die Haut nach Krankheiten wieder auf – mit Cosphera

Ich hatte vor wenigen Wochen eine Corona-Infektion. Völlig unerwartet hat die Krankheit bei mir zugeschlagen und während der Infektionsphase fühlte ich mich recht gut. Es war wie eine „normale“ Erkältung. Als ich allerdings nicht mehr positiv war und einige Tage vergingen, spürte ich, dass sich die Krankheit noch bemerkbar macht. Ich bin heute nach schnell müde und mir fehlt es an Energie, zudem habe ich noch leichten Husten und auch meine Haut hat Reaktionen auf die Krankheit gezeigt. Sie ist schon bedingt durch die Wechseljahre aus dem Gleichgewicht geraten, aber jetzt noch trockener als zuvor. Es kam vor, dass ich alle 2-3 Stunden das Bedürfnis hatte, meine Haut einzucremen. Bei Krankheiten leidet häufig die Haut – sei es wegen einem schwachen Immunsystem, Medikamenten oder einem Angriff der Zellen durch Viren und Bakterien.

Mein Gesicht wirkte eingefallen, die Haut sah müde und fahl aus und Trockenheit war an der Tagesordnung. Es musste was passieren, was von meiner bisherigen Pflegeroutine abweicht. Ich nutze schon Nahrungsergänzungsmittel für Haare und Nägel und so begab ich mich auf die Suche nach einer Art Booster von Innen und Außen. Natürlich solltet ihr aber zusätzlich sehr viel trinken und an die frische Luft gehen.

Hyaluron als Feuchtigkeitskick für die Haut

Wie ihr ja wisst, war ich jahrelang in der Kosmetikbranche tätig und natürlich weiß ich, dass Hyaluron der Haut einen Feuchtigkeitskick verleihen kann. Also habe ich zum ersten Mal mit meinen 42 Jahren ein Hyaluron-Produkt ausprobiert, welches oral eingenommen wird. Dies sind Hyaluronsäure-Kapseln von Cosphera und diese sorgen für eine gesunde Haut und Knochenfunktion.

Sie enthalten hochdosiert 500 mg Hyaluronsäure, außerdem Zink zum Erhalt der Haut und Knochen, Vitamin C zur Kollagenbildung und Vitamin B12 zur Verringerung der Müdigkeit. Ich nehme jeden Tag eine Kapsel und führe aber noch Zink zusätzlich von Cosphera hinzu, um die Dosierung zu erhöhen und meine Haut zusätzlich zu stärken.

Die Zink-Tabletten unterstützen außerdem das Immunsystem. Um die gesamte Wirkung noch zu intensiveren nutze ich aber auch noch ein Hyaluronsäure-Serum und danach eine Hyaluronsäure-Creme. Die Hyaluron-Performance-Creme von Cosphera spendet lang anhaltende, intensive Feuchtigkeit ohne Trockenheitsgefühle, wirkt aufpolsternd und hautstraffend und schützt vor vorzeitiger Hautalterung. Das Serum trage ich darunter auf und dies nimmt meiner Haut zum Beispiel Rötungen.

Meine Haut ist viel praller und die Trockenheit ist fast komplett verschwunden. Ich creme nur noch 1 mal morgens und 1 mal abends. Das ist für mich ein enormer Fortschritt, da ich immer das Gefühl habe, meine Haut ist noch versorgt und das hatte ich zuvor gar nicht mehr.

Zudem hat mich der Nachhaltigkeitsaspekt von Cosphera überzeugt. Das Unternehmen setzt auf Clean Beauty Care: Ohne Zusatzstoffe, ohne Parabene, Mineralöle, GMOs, Mikroplastik, Hormone, synthetische Konservierungs-, Farb- oder Duftstoffe. Cosphera arbeitet mit Partner*Innen, die vegan, nachhaltig, ohne Tierversuche und nach Clean Label Standards agieren.

2 Gedanken zu „So baust du die Haut nach Krankheiten wieder auf – mit Cosphera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: